Skip to content
Skip to navigation menu

 

Brain Training

Picture for Week 3 News Article Brain Training

Einige Schulen in Schottland haben begonnen, im Mathematikunterricht mit Nintendo Spielkonsolen zu arbeiten. In drei Grundschulen in Dundee wurde untersucht, wie Computerspiele die Lernfortschritte der Kinder beeinflussen. Vor allem Dr. Kawashima’s Gehirntraining, eine Sammlung von Knobel- und Kombinationsspielen, wurde verwendet.

Ein weiterer Test in Schottland verglich den Einfluss von Gehirntraining und Gehirngymnastik (eine Kombination aus Bewegung und Gehirnübungen). Schule A bekam 30 Spielkonsolen mit 30 verschiedenen Spielen. Für 10 Wochen spielten die Kinder jeden Morgen 15-20 Minuten. An jedem Freitag wurde die Gehirnleistung getestet. In Schule B verwendeten die Lehrer Gehirngymnastik, aber nur wenn sie es als angebracht erachteten. Sie verwendeten vier verschiedene Übungen. In Schule C wurde weder Gehirntraining mit Spielkonsolen, noch Gehirngymnastik durchgeführt.

Das Ergebnis des Experiments zeigte, dass Spielkonsolen die Leistung des Gehirns positiver beeinflussen als Gehirngymnastik. Spielkonsolen beruhigten die Schüler und steigerten ihren Ehrgeiz, da sie ihre Ergebnisse ständig verglichen. Allerdings macht es Kinder etwas faul, wenn sie von Anfang an Technologie verwenden, anstatt im Kopf zu rechnen.

1.) In welchem Land werden Spielkonsolen im Unterricht verwendet?

2.) Was machten die Kinder in Schule A?

3.) Was beeinflusst die Gehirnleistung positiver: Gehirngymnastik oder Übungsspiele auf Spielkonsolen?

4.) Welches Computerspiel soll besonders gut geeignet sein?

5.) Welchen negativen Einfluss können Computerspiele in Schulen haben?

  •     Vokabeln    

    Lernfortschritte – learning progress

    beeinflussen – to influence

    verglich (vergleichen) – to compare

    Gehirnleistung – brain performance

    angebracht – appropriate

    Ehrgeiz – ambition